Hot Rod the Duckster

Grundlage: Brookville Stahlkarosserie und einem SoCal Rahmen

Detailumbauten:

  • SoCal Vorderachse (I-Beam mit 4" Drop)
  • 9" Currie Hinterachse
  • Big and Littles auf 16" Stahlfelgen (mit den klassisch schmalen Firestone Reifen)
  • 2" gechoppte Frontscheibe im Originalstil

Das Fahrzeug basiert auf einer Brookville Stahlkarosserie und einem SoCal Rahmen. Der Aufbau erfolgte von 2010 bis 2012 in England bei Jon Golding von HomeGrownHotRods im Stil der späten 50er, Anfang 60er.

Es ist also ein "post war" Hot Rod und somit auch nicht mit dem originalen Flathead V8 ausgerüstet. Ab Mitte/Ende der 50er wurde dieser durch die SB Chevy V8 Aggregate ersetzt, da diese bereits "ab Werk" wesentlich mehr Leistung brachten und es nun mal das Wesen eines Hot Rod ist, umgebaut und getunt zu werden. Welcher Motor dabei verwendet wurde, war eigentlich Nebensache.